Umstyling 1: Ein sommerliches Partymakeup

Heute gibt es, wie angekündigt, ein kleines Umstyling-Video von mir. Mein Model für etwa sechs Minuten war hierbei Nadine. Wie viele andere junge Frauen begeht auch sie beim täglichen Schminken den einen oder anderen Fehler, den es im Video zu korrigieren gilt. Düster und etwas langweilig – so könnte man Nadines Makeup beschreiben. Deshalb habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, ihr mit frischen Farben einen natürlichen, sommerlichen Look zu verpassen. Damit man den Kontrast zwischen ihrer Art sich zu schminken und meiner gut erkennen kann, habe ich nur eine Hälfte ihres Gesichts geschminkt, die andere hat sie selbst übernommen.

Umstyling 1: Ein sommerliches Partymakeup

Nadine: mein Model für sechs Minuten, ganz ungeschminkt (Foto: T. Gartner)

 Für den Anfang ist es wichtig zu wissen, dass Nadine ein eher heller Typ ist. Obwohl ihre Haare dunkel gefärbt sind, verraten die Augenbrauen, dass ihre Naturhaarfarbe ins Blonde geht. Daher ganz wichtig: Augenbrauen nachzeichnen, damit sie nicht im Nichts verschwinden (im Video hat das vorab meine Schwester übernommen). Wie das mit den Augenbrauen genau funktioniert, lest ihr HIER.

 Nadine betont ihre Augen gerne mit viel schwarzem Kayal und Mascara. Diese beiden Schminkutensilien sind zumeist auch die einzigen, die sie verwendet. Dem soll jetzt Abhilfe geschaffen werden. Da ihre Augen relativ klein sind, ihr Lippen dafür ein schöne Form und Fülle besitzen, habe ich mich dazu entschlossen letztere besonders zu betonen. Hier nun die von mir verwendeten Utensilien:

Für die Grundlage:
– Puder (Makeup ist im Fall von Nadine nicht notwendig, da sie eine sehr reine und       gleichmäßige Haut hat)
– Rouge (wird oft vergessen, ist aber sehr wichtig für ein frisches und gesund aussehendes Styling)

Für das Augenmakeup:
– Weißer und brauner Lidschatten
– Schwarzer Kayal mit Pinsel/Gummi zum Verwischen
– Schwarzes Mascara

Für die Lippen:
– Roter Lipliner
– Roter Lippenstift
–> Beides von der Farbe her zwischen einem knalligen und einem eher dunklen Rotton (beides geht leider im Video durch die schlechte Beleuchtung etwas unter); einfach im Drogeriemarkt auf dem Handrücken austesten, welche Farbe einem persönlich am besten gefällt. Zu dunkel wirkt allerdings schnell alt.

Was ihr nun mit dem ganzen Kram anfangen sollt, erfahrt ihr im folgenden Video. Viel Spaß dabei: UMSTYLING-VIDEO

Vorschau: Nächsten Sonntag gibt´s den nächsten Teil der Ausgehtipps Serie. Dort erfahrt ihr wie sich die “Liquid Lounge” in Speyer ihren Platz in der Serie verdient hat.

Kinderleicht ein paradiesisch-schönes Augenmakeup zaubern

Mal was Neues ausprobieren, die Augen mit bunten Farben betonen, aber nicht überschminken aussehen? – mit dieser Anleitung kinderleicht!In der kalten und grauen Jahreszeit (wer es immer noch verdrängt: auch wenn´s weh tut, einfach mal aus dem Fenster schauen), macht sich ein farbenfrohes, frisches Augenmakeup umso besser. Inspiriert wurde ich bei diesem Look durch Sängerin Rihanna in ihrer Anfangszeit., speziell in ihrem Musikvideo zu “If it´s lovin´that you want”. Also ab an´s Schminkköfferchen und ausprobiert!

Schritt 1:Mascara. Wimperntusche sollte man grundsätzlich mindestens zweimal auftragen. Meine Devise

Kinderleicht ein paradiesisch-schönes Augenmakeup zaubern

Schritt 2: Den braunen Lidschattenton von Außen nach Innen auftragen (Foto: T. Gartner)

hier: Einmal bevor die ganze Chose losgeht und einmal ganz am Schluss, da der feinen Lidschattenstaub die Wimpern optisch noch ein bisschen mehr verlängern. Das Mascara immer in kleinen, ruckelnden Bewegungen vom Auge weg auftragen. Außerdem: Bevor man mit dem Schminken der Augen beginnt, immer erst die Grundierung – sprich Concealer, Abdeckstift, Puder und was man sonst noch so für´ganze Gesicht verwendet – auftragen.

Schritt 2: Grünäugige Mädels sollten wie Rihanna Orange/Gold- und Blautöne verwenden. Ladies mit blauen Augen sollten sich an braunen und grünen Lidschatten halten, wie ich es im Folgenden via Fotos dokumentieren werde. Die Braunäugigen und die mit Mischfarben haben es hier eindeutig am besten: Sie können frei wählen bzw. beides ausprobieren! Also: Nun den orangenen/goldenen bzw. braunen Lidschatten vom äußeren Rand des Augenlids nach innen verteilen. An der äußeren Seite des Auges sollte sich IMMER (auch bei anderen Augenmakeups) die dunkelste bzw. die meiste Farbe befinden. Die Farbe nach oben hin sanft auslaufen lassen.

Kinderleicht ein paradiesisch-schönes Augenmakeup zaubern

Schritt 3: Jetzt den grünen Lidschatten auf den unteren und äußeren, oberen Wimpernkranz auftragen (Foto: T. Gartner)

Schritt 3: Jetzt mit einem dünneren Pinsel die blaue bzw. grüne Farbe am unteren Wimpernkranz auftragen. Außerdem auch noch ein kleines Stück (etwa 1/3) am oberen, äußeren Wimpernkranz entlang.

Schritt 4: Wer will, kann nun alá Rihanna noch einen schwarzen Kayal benutzen. Mein Tipp hier: Nur bei sehr großen Augen machen, da zu viel dunkle Farbe das Auge optisch kleiner wirken lässt!

Schritt 5: Zum Abschluss nochmal Mascara auftragen und mit einem breiten Puderpinsel überflüssigen Lidschattenstaub, der vom Auge herunter gebröselt ist, wegwischen. Und fertig ist das paradiesisch-schönes Augenmakeup für jeden Anlass!

Ich hoffe, ich konnte euch weiterhelfen! In der nächsten Woche erfahrt ihr, welches Kraut gegen Halsschmerzen und Grippe allgemein gewachsen ist.