Kräftemessen in Europa

Die „European Trophy“ ist ein europäisches Turnier für Klubmannschaften und wird aktuell seit, Dienstag, 31. Juli bis Mittwoch, 28. November, zum dritten Mal ausgetragen. Ursprünglich war dieser Wettbewerb lediglich auf Skandinavien unter dem Namen „Nordic Trohphy“ beschränkt, wurde aber ab 2010 durch die „European Trophy“ ersetzt. Im Jahr 2010, dem Probejahr sozusagen, gingen 18 Mannschaften aus sieben unterschiedlichen Nationen an den Start.

Da die beiden vergangenen Turniere so vielversprechend liefen, haben sich die Verantwortlichen dazu entschieden, das Turnier in diesem Jahr auf mittlerweile 32 Mannschaften, aus sieben europäischen Nationen, aufzustocken.

In der Vorrunde werden die Mannschaften in vier Gruppen (besser gesagt in vier Divisions: North, East, South und West) zu je acht Teams aufgeteilt. Bei den acht Gruppenbegegnungen genießt jede Mannschaft jeweils vier Heimspiele. Die Finalrunde der acht besten Mannschaften der Vorrunde wird zwischen Donnerstag, 13. Dezember und Sonntag, 16. Dezember unter dem Namen „Red Bulls Salute“ im österreischichen Wien und im slowakischen Bratislava ausgetragen. Die Gastgeber UPC Vienna Capitals und HC Slovan Bratislava sind als zwei der acht Mannschaften automatisch gesetzt.

Zu den beiden bisherigen deutschen Vorzeigeklubs Adler Mannheim und Eisbären Berlin stoßen nun auch die Hamburg Freezers und der ERC Ingolstadt hinzu. Dabei bekommen es die Adler in der West Division mit dem EV Zug (SUI), dem ZSC Lions Zürich (SUI) dem ERC Ingolstadt (GER), Färjestads BK, Frölunda HC Göteborg (beide SWE), dem HIFK Helsinki und Jokerit Helsinki (beide FIN) zu tun. Die Eisbären Berlin spielen in der Nord Division gegen EC Red Bull Salzburg (AUT), HC Mountfield Ceske Budejovic, HC Kometa Brno, HC Plzen (alle CZE), Hamburg Freezers (GER), Lulea HF (SWE) und Kärpät Oulu (FIN) zu tun. Das Duell zwischen den „Eisbären“ und den „Freezers“ findet am Samstag 1. September, 16:30 Uhr, in Berlin statt (Rückspiel ein Tag später in Hamburg, Uhrzeit noch nicht bekannt). Die Adler aus Mannheim müssen am Mittwoch, 29. August, 19:30Uhr, beim ERC Ingolstadt antreten (Rückspiel am 31. August, 19:30 Uhr, in Mannheim).

Die deutschen Mannschaften sehen dieses Turnier viel mehr als Standortbestimmung in Europa denn als Vorbereitungsturnier auf die kommende Saison und peilen deshalb auch das Finalturnier in Wien und Bratislava im Dezember an.

Vorschau: Nächste Woche erscheint ein Rückblick auf die Olympischen Spiele in London.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.