Früh übt sich, wer Weihnachtsmann werden will: Geschenkeplanung leicht gemacht

Ja ist‘s denn schon wieder Weihnachten? Diese Frage stellen sich viele Menschen Jahr für Jahr. Das Fest der Liebe kommt immer wieder überraschend, auch wenn das Datum eigentlich bekannt sein sollte. Damit ihr dieses Jahr nicht vom Christkind überrascht werdet, gibt es hier ein paar Tipps für eine frühzeitige Weihnachtsplanung:

1: Wem, was und wann

Anstatt einen Tag vor Heiligabend planlos in der Stadt rumzulaufen und zu überlegen, was Tante Mimi geschenkt bekommt und ob der Freund der kleinen Schwester überhaupt ein Geschenk erwartet, lohnt es sich, frühzeitig zu überlegen, wer überhaupt auf dem Bescherungszettel stehen soll. Danach sollte man sich Gedanken über das Budget machen. Dann fällt es meist viel einfacher, passende Geschenke zu finden.

2: Zusammen schenkt es sich schöner

Alleine Geschenke suchen ist langweilig: Tut euch doch mit anderen zusammen.. Nicht nur das Geschenkbudget steigt dadurch. Vielmehr haben zwei kluge Köpfe auch bessere Ideen. Zudem macht es viel Spaß, zusammen durch die Geschäfte zu laufen oder im Internet zu stöbern. Ein weiterer Vorteil: Vielleicht entdeckt man beim gemeinsamen Shoppen auch eine Kleinigkeit, über die sich der „Geschenkpartner“ freut. Dann schlägt man sozusagen zwei Weihnachtsfliegen mit einer Klappe.

Wer früh plant ht mehr Zeit, denn: selbst gemacht kommt immer gut an (Foto: Möller)

Wer früh plant hat mehr Zeit, denn: selbst gemacht kommt immer gut an (Foto: Möller)

3: Früh übt sich, wer es selber macht

Die besten Geschenke sind die, die man selber macht. Doch kurz vor Heiligabend hat kaum jemand Zeit und Nerven dazu. Wer jedoch frühzeitig plant, kann in aller Ruhe Geschenke herstellen. Das kann, muss aber nichts Ausgefallenen sein. Die Hauptsache ist und bleibt, dass es von Herzen kommt. Wie wäre es zum Beispiel mit einem schönen Fotoalbum?

Vorschau: Im Sinne der frühen Weihnachtsplanung zeigen wir euch nächste Woche, wie ihr schöne Geschenke selber machen könnt.


Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Tipps&Tricks und verschlagwortet mit , , , , von Nina Moeller. Permanenter Link zum Eintrag.
Nina Moeller

Über Nina Moeller

Jahrgang 1990. Sie ist in Saarlouis (Saarland) geboren und aufgewachsen, studierte in Mannheim Politikwissenschaften und Medien-und Kommunikationswissenschaften und schloss das Studium 2012 mit dem Bachelor-Abschluss ab. Parallel arbeitete sie als freie Mitarbeiterin beim Mannheimer Morgen und bei Face2Face. Zudem absolvierte sie Praktika unter anderem beim ZDF, der dpa und beim SWR. Zurzeit studiert sie in Mainz Empirische Demokratieforschung. Bei Face2Face schreibt Nina seit Oktober 2011 für die Tipps&Tricks-Rubrik, da sie es spannend findet den Lesern die kleinen Kniffe zu präsentieren, die den Alltag erleichtern. Seit August 2013 ist sie stellvertretende Redaktionsleiterin bei Face2Face und Leiterin der Tipps&Tricks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.