30 Tage meditieren – ein Selbstversuch

Sich ganz auf seinen Atem konzentrieren, tief- ein und ausatmen – dies soll Stress reduzieren und zum Beispiel vor einer Prüfungssituation beruhigen. Meditieren kann helfen langfristig besser mit Stress und schwierigen Emotionen umzugehen.  Der amerikanische Wissenschaftler und Autor Joe Dispenza geht in seinem Buch „Du bist das Placebo“ darauf ein, dass Meditation sogar die Hirnstruktur verändert, sodass Ängste überwunden werden können. Die Hirnforschung arbeitet seit Jahrzehnten daran, die Effekte der Meditation mittels Studien sowie Hirn-Scans auf den Grund zu gehen.
Aber wenn wir auf die Wissenschaft warten, warten wir vermutlich lange. Deshalb habe ich einen Selbstversuch gestartet:  30 Tage lang habe ich mich am Meditieren versucht und möchte meine Erfahrungen nun mit euch teilen. Weiterlesen

Kann eine Woche ohne Smartphone unseren alltäglichen Stress reduzieren?

Durch das Smartphone sind wir zu jeder Zeit erreichbar, das kann auch viel Stress im Alltag bedeuten. Aber wie viel stressfreier wären wir wirklich ohne es? Ich habe den Selbstversuch gewagt, und mein Smartphone von Montag bis Freitag mal ausgeschaltet. Weiterlesen

Ein Tag im Leben eines depressiven Menschen

Bernhard ist Vater von drei, inzwischen erwachsenen Kindern, er hat einen sicheren Job und besitzt ein Haus. Von der Mutter seiner Kinder ist er geschieden, aber das sind ja viele. Es ist schwer zu verstehen, wieso ausgerechnet für ihn das Glas immer halb leer statt halb voll ist. Uns gibt er einen Einblick in sein alltägliches Leben. Weiterlesen

Ist die traditionelle bayerische Küche auch alltagstauglich?

Natürlich essen die Bayern nicht nur Weißwürste und Brezeln und trinken Bier. Da muss es doch noch mehr geben, oder? Daher habe ich drei andere bayerische Rezepten für euch ausprobiert. Ob die wohl genauso alltagstauglich sind wie die traditionellen Weißwürste? Weiterlesen

Hinter dem Dauergrinsen: #fürmehrrealitätaufinstagram

Süßigkeiten statt Obst, Kopfschmerzen statt Dauergrinsen – fünf Tage lang habe ich auf meinem Instagram-Profil unter dem Hashtag #fürmehrrealitätaufinstagram Bilder und Geschichten veröffentlicht, die sonst vermutlich niemals den Weg dorthin finden würden. Ein Selbstversuch, der so gar nicht in die perfekt inszenierte Insta-Welt passen will. Ein Grund mehr ihn durchzuziehen! Weiterlesen

#Anytimeiscaketime – Selbstversuch zum Backen mit Instagram

Wenn man auf Instagram unterwegs ist sind sie garantiert nicht zu verfehlen: Bilder von süßen Cupcakes, wundervoll gestalteten Torten und lecker aussehenden Kuchen. Da möchte man am liebsten gleich durch den Bildschirm greifen und ein Stückchen probieren. Diese Bilder laden einfach dazu ein, selbst etwas davon zu Hause auszuprobieren. Weiterlesen

Selbstmachen versus kaufen – der Saftkur-Vergleich

Das Verdauungssystem entlasten, wieder bewusster essen und genießen – mit dieser Zielsetzung im Kopf machen wir – mein Freund Daniel und ich – uns an die Vorbereitungen für unsere dreitägige Saftkur. Anders als im letzten Jahr (HIER geht´s zum Bericht), wollen wir es dieses Mal etwas anders angehen: Daniel testet die Säfte von Yuicery*, ich mache alles selbst. Weiterlesen

Der Zero Waste-Selbstversuch – müllfrei für eine Woche

Übelriechende Müllberge, Mikroplastik in den Mägen von Fischen und Vögeln, hilflose Schildkröten und Robben, die sich in alten Netzen und weggeworfenen Seilen verfangen haben – jeder kennt sie, die schockierenden Bilder, die so eng mit unserer „Wegwerf-Gesellschaft“ verflochten sind, dass auch wir uns bald nicht mehr daraus befreien können. Tatjana hat den Selbstversuch gewagt: Eine Woche Zero Waste. Weiterlesen

„Wie werde ich ein echter Geizhals?“

Die meisten von uns sind gerade zu Beginn des Jahres motiviert, etwas am eigenen Leben zu ändern. Auch mich hat es gepackt: Das Buch „Wie werde ich ein echter Geizhals? Knausern Sie sich reich!“ von Hanneke van Veen ist sicher nicht die neueste Erscheinung auf dem Markt. Trotzdem hat es mir dieses Büchlein angetan – verspricht es doch, dass man mit kleinen Änderungen im Alltag viel Geld sparen kann. Klingt doch nach einem idealen Vorsatz fürs neue Jahr. Weiterlesen

Assistenten für die Liebe

Ihr seid mit eurem Latein am Ende? Die Tipps rund ums Online-Dating haben bisher nichts gebracht? Keine Sorge – wir haben da noch ein Ass im Ärmel! Wenn euch weder die Gründer der Dating-App „SoulMe“, noch die Erfahrungswerte von erfolgreichen und weniger erfolgreichen Online-Datern weitergebracht haben, wird es wohl Zeit, die künstliche Intelligenz zum Einsatz zu bringen! Weiterlesen