Überzeugungstäter – Interview mit der Band Soundition

Sie sind „Überzeugungstäter“ in Sachen mitreißende Live-Shows, gute Musik und klasse Unterhaltung: Die Ska- und Reggae-Band Soundition aus der Rhein-Neckar-Region. „Überzeugungstäter“ heißt auch ihr erstes Studioalbum, das sie letztes Jahr veröffentlichten. Doch nicht nur ihr Album überzeugt: Vor allem live begeistern die sieben Jungs ihr Publikum. Das merkte unter anderem auch Xavier Naidoo, der sich beim Wettbewerb „Söhne suchen Support“ – bei dem Soundition 2010 den zweiten Platz belegte – äußerst positiv über die Band äußerte. Die Musik-Redaktion hat die Band bestehend aus Mr. Frogg, Earl Tom, C-Bone, Hagman, Van Nilsen, Magic Matt und Tom Tom jetzt zum Interview gebeten.

Face2Face: Was war euer schönstes Konzert?

Soundition: Jedes Konzert hat natürlich für sich immer seine eigene Magie und es ist schwer dort wirklich eine ‚Bestenliste‘ aufzustellen. Ein Highlight ist aber definitiv jedes Jahr unser Jahresabschlusskonzert in unserer Homelocation, dem Café Central in Weinheim. Das wird auch dieses Jahr wieder der Hammer!

Überzeugungstäter: Die Jungs von Soundition (Foto: Soundition)

Überzeugungstäter: Die Jungs von Soundition (Foto: Soundition)

Face2Face: Was bedeutet euer Album „Überzeugungstäter“ für euch?

Soundition: Dieses Thema ist schön kontrovers und sehr subjektiv. Für manche heißt es, zu machen, worauf man Bock hat, weil das einen in ungeahnte Höhen treiben kann. Und wenn man dafür Kritik bekommt, kann man diese nutzen, um noch weiter zu reifen. Unreflektierte Überzeugung kann allerdings auch sehr schädlich sein – im Endeffekt macht die Dosis und der Umgang damit das Gift.

Face2Face: Wie kommt man  auf die Idee eine Ska- und Reggae-Band zu gründen?

Soundition: Das mag mit unserer Heimat Weinheim zu tun haben. Dort gibt es mittlerweile eine Art Ska- und Reggaetradition. Im Grunde waren wir aber einfach ein paar junge Leute, die Bock hatten, Musik zu machen, die abgeht. Nach ein paar Proben war dann klar, dass bei uns die meiste Energie frei gesetzt wird, wenn wir genau diesen Stil verfolgen.

Face2Face: Wenn ihr gerade mal nicht musikalisch unterwegs seid, was macht ihr dann?

Soundition: Vier von uns studieren in Mannheim, Heidelberg und Mainz. Der Rest ist berufstätig. Wirklich im Musikbusiness sind nur zwei von uns gelandet.

Vor allem Live ein Erlebnis: Soundition auf der Bühne (Foto: Soundition)

Vor allem Live ein Erlebnis: Soundition auf der Bühne (Foto: Soundition)

Face2Face: Ihr habt für euer Album ja auch ein Fotoshooting gemacht. Hat das Spaß gemacht?

Soundition: Klar. Es macht immer Spaß, wenn die Truppe zusammenkommt und wir gemeinsam was auf die Beine stellen!

Face2Face: Was grenzt euch eurer Meinung nach von anderen Bands ab?

Soundition: Die Selbstverständlichkeit. Soundition war nie Schubladenmusik und wird es wohl nie sein. Wenn wir morgen Bock auf Jazz oder Rap haben, wird’s einfach gemacht und fertig. Reggae ist nur das Grundkonzept beziehungsweise der kleinste gemeinsame Nenner. Für uns ist es auch nicht wichtig, eine Zielgruppe anzusprechen oder zu zeigen, was für krasse Künstler wir doch sind. Wir machen einfach Musik und Etiketten wie „Kunst“, „Kult“ oder Ähnliches kleben andere drauf.

Face2Face: Was steht in Zukunft noch für Soundition an?

Soundition: Abgehen und vielleicht den ein oder anderen Hörer überraschen. Zwischen den Jahren steht auch wieder unser alljährliches Konzert in Weinheim an. Ansonsten schreiben wir gerade an einer ganzen Reihe neuer Songs. Sobald die fertig sind, werden wir sie natürlich veröffentlichen. Die Planungen für die Konzerte im nächsten Jahr laufen auch schon auf Hochtouren. Wer ab und zu auf unserer Homepage oder bei Facebook vorbei schaut, wird auf jeden Fall auf dem Laufenden gehalten und wird nichts verpassen.

Face2Face: Vielen Dank für das nette Interview!

Übrigens kann man viele der tollen Soundition-Songs kostenlos auf ihrer Website anhören und sich die neusten Tour- und Auftrittsinformationen holen. Reinschauen lohnt sich!!

Vorschau: Nächste Woche lest ihr ein Review zum Amsterdam Music Festival.

Gewinnspiel Soundition:

Wollt ihr eine CD oder ein T-Shirt von Soundition gewinnen? Face2face verlost 2 Fanpakete. Einfach bis zum 9.11. 23.59 Uhr den Artikel liken und ein Kommentar verfassen, warum ihr das Fanpaket bekommen solltet.  Die Gewinner werden im Anschluss benachrichtigt und bekommen ihr Fanpaket zugeschickt. Viel Glück!

Nutzungsbedingungen

§ 1 Gewinnspiel
(1) Das Gewinnspiel wird von der Online-Zeitschrift Face2Face durchgeführt.

§ 2 Teilnahme
(1) Teilnahmeberechtigt sind alle Spielerinnen und Spieler in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
(2) Eine Person nimmt am Gewinnspiel teil, indem sie die Facebook-Seite von Tillas Kreativstübchen liked sowie einen Satz aus obigem Interview an Tillas Pinnwand postet, der dort noch nicht von einem anderen Teilnehmer gepostet wurde.
(3) Zur Teilnahme am Gewinnspiel ist unbedingt erforderlich, dass sämtliche Personenangaben der Wahrheit entsprechen. Andernfalls kann ein Ausschluss gemäß § 3 (3) erfolgen.
(4) Mitarbeitern von Face2Face ist es nicht gestattet beim Gewinnspiel teilzunehmen. Ihre Einsendungen können beim Gewinnspiel nicht berücksichtigt werden.

§ 3 Ausschluss vom Gewinnspiel
(1) Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen behält sich die Online-Zeitschrift Face2Face das Recht vor, Personen vom Gewinnspiel dauerhaft auszuschließen.
(2) Ausgeschlossen werden auch Personen, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation Vorteile verschaffen. Gegebenenfalls können in diesen Fällen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden.
(3) Wer unwahre Personenangaben macht, kann des Weiteren vom Gewinnspiel ausgeschlossen werden.
(4) Nach Ablauf des Gewinnspielzeitraums können keine weiteren Einsendungen berücksichtigt werden und werden somit gelöscht.
(5) Bei mehrmaliger Einsendung findet ein Ausschluss vom Gewinnspiel statt.

§ 4 Durchführung und Abwicklung
(1) Die Gewinner werden von Face2Face am Tag der Bekanntgabe per Facebook über ihren Gewinn informiert. Kann der Gewinner auch beim zweiten Kontaktversuch nicht erreicht werden, wird der Gewinn erneut zwischen den übrigen Teilnehmer ausgelost.
(2) Eine Barauszahlung der Gewinne oder eines etwaigen Gewinnersatzes ist in keinem Falle möglich.
(3) Der Anspruch auf den Gewinn oder Gewinnersatz kann nicht abgetreten werden.
(4) Ist es aus zuvor nicht vorhersehbaren Gründen nicht möglich, dass das Meet&Greet, Konzert oder die Veranstaltung durchgeführt werden kann, hat der Gewinner in diesem Fall keinerlei Anspruch auf Ersatz.
(5) Ist aus zuvor nicht vorhersehbaren sicherheitstechnischen Gründen nicht möglich den Besuch im Backstagebereich durchzuführen, besteht kein Anspruch auf Ersatz.

§ 5 Datenschutz
(1) Durch die Teilnahme am Gewinnspiel erklärt sich der Teilnehmer ausdrücklich damit einverstanden, dass Face2Face die dazu erforderlichen Daten für die Dauer des Gewinnspiels speichern darf. Es steht dem Teilnehmer jederzeit frei, per Widerruf unter der im Impressum angegebenen E-Mail-Adresse die Einwilligung in die Speicherung aufzuheben und somit von der Teilnahme zurückzutreten.
(2) Die Teilnehmer erklären sich dazu bereit, dass im Falle eines Gewinnes die Namen öffentlich bekannt gegeben werden, beispielsweise über soziale Netzwerke oder die offizielle Homepage von Face2Face.
(3) Face2Face verpflichtet sich, die gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes zu beachten und das Fernmeldegeheimnis zu wahren.

§ 6 Sonstiges
(1) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
(2) Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar.
(3) Sollten einzelne dieser Bestimmungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Nutzungsbedingungen hiervon unberührt.

Teile dies auf:
  •  
  •  
  •  
  •  

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kultur, Musik und verschlagwortet mit , , , , , , , , von Nina Moeller. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Nina Moeller

Jahrgang 1990. Sie ist in Saarlouis (Saarland) geboren und aufgewachsen, studierte in Mannheim Politikwissenschaften und Medien-und Kommunikationswissenschaften und schloss das Studium 2012 mit dem Bachelor-Abschluss ab. Parallel arbeitete sie als freie Mitarbeiterin beim Mannheimer Morgen und bei Face2Face. Zudem absolvierte sie Praktika unter anderem beim ZDF, der dpa und beim SWR. Zurzeit studiert sie in Mainz Empirische Demokratieforschung. Bei Face2Face schreibt Nina seit Oktober 2011 für die Tipps&Tricks-Rubrik, da sie es spannend findet den Lesern die kleinen Kniffe zu präsentieren, die den Alltag erleichtern. Seit August 2013 ist sie stellvertretende Redaktionsleiterin bei Face2Face und Leiterin der Tipps&Tricks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.