Winter Lookbook: Wie wir dieses Jahr der Kälte einheizen

Der Himmel ist wolkenverhangen und der kalte Wind zieht durch die Fensterrahmen. Nach einem Blick hinaus in die Kälte können wir uns für dieses Jahr nun endgültig von unseren Sommer-Favoriten wie Crop-Tops und Co. verabschieden. Mit kuschligen XXL-Mänteln und gestrickten Oversize-Pullovern macht Wintermode jedoch nicht nur Spaß, du wirst auch noch unwahrscheinlich stylisch aussehen und hälst dich dabei wohlig warm.

Zarte Farbpalette:

DIE Winterfarben 2015 bringen Frühlingsgefühle ins winterliche Grau. Pastelltöne wie Rosa und Hellblau verleihen groben Strickmänteln und Jacken einen femininen Touch und zaubern aus einem fahlen Winterteint eine strahlend frische Haut.

Hochwasser olé:

Statt Hochwasser ade, sagen wir Hochwasser olé. Neben den altbekannten Schlaghosen sind legere Stoffhosen im 7/8-Look der Renner dieses Jahres. Mit ausgefallenen Stoffmustern oder Lederoptik lassen sich lange Beine damit besonders betonen.

Wespentaille:

Ob Hose oder Rock, diesen Winter tragen wir unsere Taillen zur Show. Mit Gürteln oder Bändern lassen sie sich noch mehr betonen und zaubern auch bei Frauen mit wenig Kurven eine wunderschöne Silhouette.

Falscher Pelz:

Falsche Felle in den verschiedensten Farben und optimaler Weise oversized sind das It-Peace des Winters. Kombiniert mit schlichten Outfits verleihen sie jedem Look den sofortigen Glamour-Effekt.

Feuer und Flamme:

Ein weiterer Farbentrend dieses Winters ist die Farbe der Liebe: Rot. Je knalliger, desto besser. Ob Blazer, Hose oder Bluse, jedes Kleidungsstück macht sich perfekt in dem feurigen Farbton. Klare Schnitte und Formen lassen die roten Teile besonders elegant aussehen.

Oversized-Mäntel:

Nach Trenchcoat, Steppjacken und Capes rückt nun der Oversized-Mantel in den Mittelpunkt. Besondere Merkmale sind der weite Schnitt und die wadenhohe Länge. So bleibt nicht nur der ganze Körper warm, wir sehen dabei auch noch besonders gut aus.

Bist du noch auf der Suche nach genau diesen Kleidungsstücken, die dir den Winter versüßen? Dann mach dich auf in die nächste Shopping-Mall und das Face2Face Winter Lookbook kannst du gleich als Einkaufsliste mitnehmen.

Vorschau: Bald steht Weihnachten vor der Tür.  Wie ihr eure Liebsten mit modischen Accessoires glücklich machen könnt, lest ihr am Donnerstag, 3. Dezember in der Mode-Rubrik.

Heiße Trends für heiße Tage: Mein Sommer-Lookbook 2013

Blazer im Blockstreifen-Muster: Die Kombination Marineblau und Weiß ist sommerlich und trendy.

Blazer im Blockstreifen-Muster: Die Kombination marineblau und weiß ist sommerlich und trendy. (Foto: Schneider)

Auch wenn es sich noch nicht so anfühlt: Der Sommer ist da! Und wenn die Temperaturen nicht so wollen wie wir, dann kann wenigstens unser Kleiderschrank ein bisschen Sonnenschein in unser Leben bringen. Modetrends gibt es wie Sand am Meer – doch Face2Face hat für euch die heißesten Teile aus dem Sieb gefischt. Die diesjährigen Sommertrends 2013 sind nämlich alles andere als langweilig und zaubern nicht nur Farbe, sondern auch viele verschiedene Muster, ausgefallene Stoffe und extravagante Accessoires in deine Schatzsammlung.

Der wohl verführerischste und schönste Style dieses Sommers verwandelt bisherige Meerjungfrauen in atemberaubende Pocahontas-Schönheiten. Mit Fransen, die unsere Bikinioberteile und Badeanzüge wild und heißblütig schmücken, erobern wir die Strände dieser Welt. Die Fringe-Zwei-und Einteiler in farbenfrohen Tönen umspielen nicht nur unsere weiblichen Sommerkurven, sie machen sich auch optimal als Festival-Oberteil, wo wir im Sommer unsere Wochenenden durchtanzen.

Und wenn wir schon bei den Trendstoffen für heiße Sommertage sind, dann bleiben wir auch definitiv beim Denim-Trend hängen. Unsere alten Jeansjacken und Hosen reichen dafür aber schon lange nicht mehr aus. Statt Flower-Power ist nun blaue Power angesagt. Schuhe, Taschen, Armbänder und viele andere Accessoires im blauen Jeans-Look strahlt wie der blaue Sommerhimmel an unserem Körper. Das Beste daran ist: Mit ein wenig Geschick könnt ihr aus euren alten Jeans-Teilen selbstdesignte einzigartige Trendaccessoires kreieren.

Grünes Maxidress: Neonfarben, Ethnomuster und Blumenmuster auf langen Kleidern sind das Must-Have diesen Sommer.

Grünes Maxidress: Neonfarben, Ethnomuster und Blumenmuster auf langen Kleidern sind das Must-Have diesen Sommer. (Foto: Schneider)

Wem das noch nicht genug ist, der greift zu Blockstreifen – denn die tristen schwarz-weißen Zeiten sind definitiv vorbei! Streifen in allen möglichen Farben zieren nun unsere Hosen, Blazer, Oberteile und Accessoires. Die geometrischen Formen, in horizontaler und vertikaler Ausrichtung, sind nicht nur super stylish, sie passen auch zu jedem Anlass. Die Kirsche auf der Sahnehaube ist dabei, dass die Längsstreifen uns optisch auch noch schmaler zaubern – hurra, unsere Träume wurden erhört!

Zu guter Letzt darf diesen Sommer das klassische Maxidress in keinem Kleiderschrank fehlen. Ob in abgefahrenen Ethnomustern, auffälligen Neonfarben oder im verspielten Floral-Look – die superbequemen Trendkleider sind das perfekte Outfit für jeden Tag. Tagsüber geht’s mit flachen Sandalen an den Strand, später wird das Kleid einfach zum Nachtlook umgewandelt und ist mit High Heels der perfekte Begleiter in den Club.

Mädels, mit diesen Must-Haves seid ihr nicht nur perfekt ausgestattet für heiße Sommertage, ihr zieht auch ganz bestimmt alle Blicke auf euch.

Vorschau: Nächste Woche zeigen wir euch stylishe Festival-Outfits für verrückte und durchtanzte Nächte.

 

Mode, Make-Up & Accessoires: Mein Lookbook für den Frühling!

Obwohl die Welt gerade weiß gepudert ist, tobt in den Geschäften der Winterschlussverkauf. Es wird Platz gemacht für die neuen Stücke der Frühjahrskollektion. Ich möchte euch heute die schönsten Teile zeigen, die auch in meinen Kleiderschrank wandern werden. Wie immer gilt: Keines der Stücke kostet mehr als 300 Euro.

Den Hosenanzug von Vila muss ich unbedingt haben. Mit Pumps und einer schwarzen Strumpfhose kombiniert ist er perfekt zum Feiern, mit Ballerinas und Blazern kann ich ihn zur Hochzeit einer Freundin tragen. Die geblümte Hose von Esprit kombiniere ich mit der weißen Volant-Bluse von Zara und habe so ein perfektes Outfit für schickere Termine. Die blaue Weste von H&M hält mich an den kühlen Frühlings-Morgen warm. Mit den pinkfarbenen Highlights passt sie toll zu der Blusen-Blazer-Kombination von H&M, die super für Schule und Uni geeignet ist.

Zu Weihnachten habe ich von meiner Mama das süße Schleifen-Collier von Thomas Sabo bekommen. Zu Ostern werde ich mir die dazu passenden Ohrringe wünsche. Ich trage seit Jahren die Charm-Kollektion von Sabo und bin begeistert von der Qualität. Die Sweet Diamonds-Kollektion, zu der auch das Schleifen-Collier gehört, ist mit echten Diamanten besetzt.

Im Frühjahr kann ich außerdem wieder meine geliebten Timberlands aus dem Schuhschrank holen. Die Schuhe habe ich mir im letzten Herbst gekauft. Durch ihr klassisch-zeitloses Design kann ich sie noch lange tragen. Um auch beim Feiern gut zu Fuß zu sein, werde ich mir die puderrosafarbenen Pumps von H&M kaufen. Sie werten jedes schlichte Kleid auf und aus Jeans und Top wird schnell ein simples, trotzdem aber schickes Outfit. Sie passen außerdem toll zu dem Overall von Vila. Verliebt habe ich mich außerdem in die blauen Pumps von Esprit. Dazu passend gibt es die Tasche von s.Oliver, die ein bisschen an die It-Bag von Celine erinnert.

Make-Up: Empfehlen kann ich gerade für den Frühling den BB Blemish Balm von Nivea. Leicht getönt gibt er selbst heller Haut wie meiner eine frische Bräune, pflegt und ersetzt in meinem Fall sogar das Make-Up. Mit dem Rouge in der Farbe Peony verleihe ich meinem Teint ein wenig Frische und mit dem Bronzing Powder Medium – beide von Bobbi Brown – modelliere ich meine Wangenknochen, sodass der Winterspeck nicht so sehr auffällt. Um auch gegen späte Schneefälle und April-Regen gewappnet zu sein, setze ich auf den wasserfesten Liquig Eyeliner von BeYu, der wasserfest ist. Meine Wimpern tusche ich mit der Volume-Mascara von Annayake. Meine Nägel lackiere ich im Frühling mit dem pastelligen Mint Candy Apple-Lack von essie, weil er Lust auf das erste Frühlingsgrün macht.

Der Frühling kann kommen!

Vorschau: Nächste Woche lest ihr hier einen Bericht über die Mercedes Benz Fashion Week Berlin.