Accessoires unter dem Weihnachtsbaum

Das Jahr neigt sich wieder einmal dem Ende, und auch wenn der Schnee noch etwas auf sich warten lässt, ist eins klar: Es sind nur noch ein paar Tage bis zum wohl wichtigsten Tag im Dezember.
Und tatsächlich ist die Rede hier gerade nicht vom Filmstart von Starwars, sondern von Weihnachten.

Seit dem ersten Advent soll es bereits Männer und Frauen geben, die auf der Pirsch nach Geschenkideen für ihre Lieben sind. Doch Kleidung zu schenken ist riskant. Faktoren wie individueller Stil, Größe, bevorzugte Farben und am besten noch, ob sich etwas Vergleichbares bereits im Kleiderschrank der anderen Person befindet, müssen beachtet werden.
Accessoires unterliegen zwar ebenfalls Kriterien wie Stil und teilweise auch Größe, jedoch sind sie wesentlich einfacher an den individuellen Typ anzupassen.

Aber über welche Accessoires freut sich der Mann von heute?

Die Möglichkeiten sind zahlreich und die Budgetspannen geben natürlich schon sehr genau vor, in welche Richtung es gehen kann. Jedoch gibt es in jeder Preiskategorie Treffer, die man landen kann.

Wir beleuchten für euch drei Geschenkideen für den Mann. In der kleinsten Preiskategorie liegt der Geldbeutel. Viele sehen diesen zwar als etwas einfallslose Notfallidee – das muss aber nicht sein ! Geldbeutel, Gürtel und Schuhe sind die Kür an jedem Outfit und zeigen dem geübten Beobachter wieviel Liebe zum Detail dahinter steckt. Ein klassischer, hochwertiger Leder-Geldbeutel kann den Mann jahrelang begleiten, ohne dass eines Tages die Nähte aufgehen und die Münzen in der Hosentasche landen. Außerdem ist die Fehlerquote relativ gering, solange beim Kauf auf ausreichend Steckplätze für Karten geachtet wird. Auch die aktuelle Geldbeutelgröße des Mannes ist wichtig, denn größer ist hier nicht direkt besser. Mit einem Budget von 30 bis 50 Euro sollte man hier auch etwas Passendes finden.

In der mittleren Preiskategorie liegt der Gürtel. Zugegeben hat man hier definitiv eine Größenthematik. Doch es genügt ein Bild des Mannes und schon kann das geübtes Verkaufspersonal die richtige Größe ermitteln. Der Stil ist hier keine Herausforderung, da man ja selbst entscheiden kann, ob man einen Gürtel für einen Anzug oder für das lässige Jeansoutfit kauft. Jedoch sollte man vrab darauf achten, ob der Mann eher schwarz oder braun in seine Outfits einbaut.Eine schlichte Gürtelschnalle ist meist die bessere Wahl, da sie mehr Möglichkeiten zur Kombination bietet. Alles in allem wird man hier sicherlich in der Preiskategorie von 50 bis 100 Euro fündig und hat ein Geschenk, über das Mann sich freut.

In der obersten Preiskategorie sind Uhren und Armbänder angesiedelt. Natürlich bekommt man tolle Lederarmbänder auch für wenig Geld. Nach oben hin sind aber kaum Grenzen gesetzt, besonders wenn man sich für eine Uhr entscheidet.
Es wird zwar kaum ein Mann enttäuscht sein, wenn er eine Rolex, Omega oder Breitling unter dem Weihnachtsbaum findet, aber diese Modelle möchten erstmal finanziert werden, und so manch eine Frau kauft für das Geld dann doch lieber einen Kleinwagen. Aber auch in der Preiskategorie von 100 bis 250 Euro lassen sich schöne und teilweise auch hochwertigere Uhren finden. Durch das Smartphone ist die Armbanduhr was ihre Funktionalität angeht lediglich ein Relikt aus alten Zeiten – umso wichtiger ist die sie als  besonderes Accessoire. Wenn ihr die Uhr weise wählt , strahlt sie Stilsicherheit und eine gewisse Konstanz aus und kann so einige Blicke auf sich ziehen.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Solange ihr  Herz in ein Geschenk steckt und euch ein wenig mit dem Mann befasst, der das Geschenk erhalten soll, werdet ihr auch immer einen Treffer landen. Ihr möchtet das Erscheinungsbild eurer besseren Hälfte für die Zukunft ein wenig mitprägen? Mit einem Kleidungsaccessoire als Weihnachtsgeschenk habt ihr es in der  Hand!

Vorschau: Ist Unverbindlichkeit der neueste Modetrend? Das erfahrt ihr im Januar in unserer Moderubrik.

Modische Geschenkideen für die Herzensdame – ein paar Anregungen für den Herrn

Die Adventszeit ist mittlerweile auch im Kalenderjahr 2013 angebrochen und lockt uns wieder aus dem Hinterstübchen in die Städte, um sich wieder auf Weihnachtsmärkten an Glühwein und dem Duft von Zimtwaffeln zu erfreuen. Doch abseits dieser Idylle schlagen sich für das passende Geschenk zum Fest der Liebe eine Menge Menschen, ob Männlein oder Weiblein alle Jahre wieder durch die Einkaufspassagen. Damit die Suche in diesem Jahr und vielleicht für alle Zeit schnell ein Ende hat, gibt es in den nächsten zwei Wochen Anregungen für die Damen wie auch für die Herren zum passenden Present. Weil wir Männer von Natur aus meistens bis zum letzten Tag warten, gibt es diese Woche die Geschenktipps für die Herren.

Bevor es allerdings mit konkreten Anregungen losgeht, soll noch auf eine essentielle Thematik hingewiesen werden. Denn am einfachsten wird es derjenige haben, der schon genau weiß, was sich seine Herzensdame wünscht. Wie man das herausfindet, ist gar nicht so schwer: Dazu gehören einfache Dinge wie Zuhören, das eher wiederwillige Begleiten beim Einkaufsbummel oder ein Blick in die Lieblingszeitschrift der Angetrauten. Wer weiß, wie es geht, kann nur bestätigen, dass die nötigen Informationen nur so um einen herumschwirren. Sollte dieses Rezept jedoch nicht zum Erfolg führen, können wir dennoch mit Sicherheit mit folgenden Anregungen Abhilfe schaffen.

Ein Geschenkeklassiker - die Handtasche. (Bild: Zara)

Ein Geschenkeklassiker – die Handtasche. (Bild: Zara)

Gerade im Accessoires-Bereich lassen sich Unmengen an potentiellen Einfällen finden. Evergreens bilden in dieser Abteilung Handtasche und Geldbeutel. Bei der enormen Auswahl sowie den völlig unterschiedlichen Preiskategorien ist es aber sehr schwierig, ein bestimmtes Modell hervorzuheben. Wer sich hingegen für ein klassisches Modell von Chanel, Louis Vuitton oder anderen Traditionsmarken entscheidet und dabei beim Blick auf das Preisschild eine andere Farbe annimmt, dem seien an dieser Stelle zwei interessante Alternativen empfohlen. Vintageshops erfreuen sich derzeit bei Frauen sehr großer Beliebtheit, weil dort oft Designerstücke zu erschwinglichen Preisen angeboten werden. Hier besteht also die Chance für einen Bruchteil des Preises seiner Liebsten das Wunschobjekt der Begierde in begehrter Retrofassung zu ergattern. Eine weitere Möglichkeit ist es, sich durch die klassischen Designs inspirieren zu lassen und eine womöglich sogar schönere Alternative einer weitaus günstigeren Marke zu erstehen.

Weitere Möglichkeiten wären tragbare Accessoires, wie zum Beispiel einem hochwertigen Schal gepaart mit Handschuhen und Mütze. Hier ist es allerdings wichtig, die modischen Vorlieben seiner Partnerin zu kennen. Dies bezieht sich nicht auf Farben und Muster, sondern auch auf das Material des ausgesuchten Geschenks wie Baumwolle, Strick oder Kaschmir.

Natürlich dürfen auf einem potentiellen Einkaufszettel Schmuckstücke nicht fehlen. Leider bedarf es aber auch hier der nötigen Erfahrung, denn im Inneren eines Juweliers ist die glitzernde Auswahl im Überfluss zu finden. Wer sich hierbei beraten lässt, macht keinen Fehler, denn letztendlich ist schöner Schmuck die Allzweckwaffe gegen frustrierte Blicke am Weihnachtsabend. Eine weitere Option kann übrigens eine schicke Uhr sein, weil sie als Schmuckstück noch einen Funktionalitätsfaktor innehat.

Abseits der modischen Artikel lässt sich die Frau von heute auch gerne mit Parfüm- und Beautyartikeln beglücken. Ein sehr interessantes Produkt ist die sogenannte „Glossybox“: Dieses Paket wird individuell auf den Kunden zugeschnitten und besteht aus verschiedenen Elementen aus dem Beauty- und Duftbereich. Richtig ausgefallen wird diese Geschenkidee durch das Abo, das man abschließen muss. Denn die persönliche Glossybox wird einem Kunden entweder jeden Monat, in Quartalsabständen- oder auch halbjährlich zu einem guten Preis-/Leistungsverhältnis nach Hause geschickt. Die regelmäßige, zeitaufwendige Auffrischung von Kosmetikprodukten ist dann automatisch passè.

Apropos Zeit – wer bis dato immer noch keinen entscheidenden Impuls hatte, der kann auch mit einer schönen Reise in ein Shoppingparadies inkl. Shoppinggutschein wahre Emotionsstürme auslösen. Keine Frau der Welt würde dieses Geschenk dankend ablehnen.

Zum Schluss kommt das nun meiner Meinung nach schönste Geschenk, welches indirekt auch ein kleines Geschenk an sich selbst ist – Dessous. Und warum? Weil es für mehr noch steht als uns Männern immer vorgeworfen wird. Alleine der uns fast peinlich erscheinende Akt des Aussuchens macht uns deutlich, dass wir an Heiligabend hier ein Geschenk in den Händen halten, welches aus tiefstem Herzen kommt. Es ist die Wertschätzung, aber auch die Huldigung einer Person, deren Liebe und Anwesenheit uns mit mehr Glück erfüllt als alles andere auf der Welt – so intim spricht kein anderes Geschenk für unser Empfinden.

Vorschau: Nächste Woche erfahren die Damen ihre Geschenktipps zum Weihnachtsfest.

 

Musikalische Geschenk-Tipps für Weihnachten

Jeder kennt das Problem: Von Bekannten, Freunden oder den Eltern bekommt man jedes Jahr die Frage gestellt: „Was wünschst du dir zu Weihnachten?“ In den meisten Fällen macht sich dann Ratlosigkeit breit. Anderseits kenne ich viele Leute, die wunschlos glücklich sind. Da ist es sehr schwer diesem Jemand eine originelle Freude zu bereiten. Häufig werden dann aus purer Verzweiflung Gutscheine oder Geldbeträge verschenkt. Allerdings sollte das die letzte kreative Instanz sein. Somit habe ich mir ernsthafte Gedanken darüber gemacht, euch eine Liste origineller und sinnvoller Geschenk-Tipps zusammenzustellen. Mich würde es freuen, wenn der ein oder andere Artikel es auch auf eurem Wunschzettel schafft.

# 1 DVD/Blu-Ray: The Doors – When You’re Strange
Ein sehr gelungener Dokumentar-Spielfilm von Tom DiCill mit Johnny Depp, der durch die Zeit der „Doors“ begleitet. Preis: ca. 15 Euro. Gesehen bei: buchwelt.de

# 2 „Mini-Mixtable – MP3 mixing deck“ von Leccie
Es lassen sich zwei MP3-Player anschließen. Das perfekte Geschenk für Musikbegeisterte. Eignet sich ideal für eine Spontan-Party. Preis: ca. 22 Euro, gesehen bei: amazon.de

# 3 Vinyl 2LP/ 2CD: Mando Diao – MTV Unplugged – Above and Beyond
Auch ohne Strom überzeugen die fünf Schweden. Als Doppel-Viynl das ideale Weihnachtsgeschenk für Musikfans mit Sinn für Stil. Preis: ca. 20 Euro. Gesehen bei: bol.de

# 4 CD-Collection: The Beatles Remastered Stereo Boxset (16 CD’s + DVD)
Für echte „Beatles“-Fans – aber auch für die, die es noch werden wollen. Preis: ca. 180 Euro, gesehen bei: jpc.de

# 5 Roll-Reisetasche: Somao von Vaude
Die 85 Liter Packvolumen bieten ausreichend Platz für Konzertreisen, Kurzurlaube oder Festivalbesuche. Preis: ca. 170 Euro. Gesehen bei: taschenkaufhaus.de

# 6 Schuhe von Frank Wright
Aktuell passend zum adretten Scandinavian-Look. Bands wie „Johnossi“, „Sugarplum Fairy“ oder „Mando Diao“ machen es vor. Preis: ca. 100 Euro, gesehen bei: peoplesplace.com

# 7 Vinyl LP: Robbie Williams – Swing When You’Re Winning
Diese Platte gehört einfach unter den Weihnachtsbaum. Robbie Williams und Swing – passt wie die Faust aufs Auge. Preis: ca. 18 Euro. Gesehen bei: jpc.de