Die Fans bleiben ihm treu – Eloy de Jong im Interview

Letzte Woche hat uns Eloy de Jong bereits einiges über seinen Musikgeschmack und die Zeit mit Caught in the Act in den 1990er Jahren verraten. Im zweiten Teil unseres Interviews hat er mit uns über sein Wiedersehen mit Caught in the Act und seine Disney-Sammlung gesprochen.

Face2Face: Was hast du nach Caught in the Act alles gemacht?

Eloy: Ich habe erst Zeit gebraucht, um zu mir selbst zurückzufinden und mir ein Privatleben aufzubauen. Danach habe ich angefangen, beim Fernsehen zu arbeiten. Jetzt habe ich meine eigene Produktionsfirma und entwickle Fernsehformate. Ich bin sehr stolz, dass ich neben meiner Musikkarriere auch etwas anderes erfolgreich machen kann.

Ganz in seinem Element: Eloy de Jong bei einem seiner Auftritte (Foto: Nina Wilfonseder)

Ganz in seinem Element: Eloy de Jong bei einem seiner Auftritte (Foto: Nina Wilfonseder)

Face2Face: Nach 17 Jahren hast du die anderen Bandmitglieder von Caught in the Act im April und im August 2015 wiedergetroffen. Was war das für ein Gefühl?

Eloy: Es war unglaublich. Wir haben so viel miteinander erlebt, aber auch so lange Zeit nichts mehr miteinander zu tun gehabt. Es war dann eigentlich ganz schnell wieder wie früher. Wir haben einen großen Teil unseres Lebens zusammen erlebt. Das ist eine Beziehung, die man niemals verliert. Mit Bastiaan bin ich immer in Kontakt geblieben.

Face2Face: Was kannst du in Bezug auf das Comeback von Caught in the Act sagen?

Eloy: Ich bin superstolz auf unsere Fans. Es gibt immer noch so viele. Ich sehe das jetzt bei meinen Soloauftritten. Da kommen so viele Fans hin. Auf Facebook bekomme ich so viele Nachrichten. Ich hoffe, dass wir die Möglichkeit haben, die Vergangenheit zusammen feiern zu können mit all diesen Menschen.

Face2Face: Du warst in den 90ern ein großer Disney-Fan. Sammelst du immer noch alles von Disney und auf welches Stück aus deiner Disney-Sammlung bist du besonders stolz?

Eloy: Ich bin immer noch ein Disney-Fan. Ich habe jetzt auch eine Tochter und die ist total in „Frozen“ vernarrt. Wir gucken das oft zusammen. Von ganz vielen Disney-Klassikern habe ich den Original-Cel (Anm. d. Red.: ein Cel ist eine durchsichtige Folie, auf die Animationen per Hand gezeichnet worden sind). Die habe ich an meiner Wand hängen und die finde ich super.

Face2Face: Was ist für 2016 alles geplant und welche Konzerttermine stehen an?

Eloy: Ich hoffe, viel in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs sein zu können. Für weitere Infos und Termine geht ihr am besten auf meine Facebookseite oder auf die Facebookseite von ELOY Info.

Vorschau: Nächsten Samstag stellt euch Vanessa die deutsche Vertreterin für den diesjährigen Eurovision Song Contest in Schweden im Schnellcheck vor.

Teile dies auf:
  •  
  •  
  •  
  •  

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Musik und verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , von Sabrina Holitzner. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Sabrina Holitzner

Sabrina Holitzner – Jahrgang 1990. Geboren und aufgewachsen in Mainz. An der Johannes Gutenberg-Universität Mainz hat sie im März 2016 ihr Studium der Buch- und Filmwissenschaft mit dem Bachelor of Arts abgeschlossen. Zurzeit studiert sie dort Buchwissenschaft im Master. Im journalistischen Bereich hat sie bereits einige Praktika absolviert, u. a. bei der Mainzer Rhein-Zeitung, in der Redaktion der Zeitschrift „Antike Welt“ und bei den Radiosendern Antenne Mainz, hr3 und SWR1, und war langjährige Moderatorin und Redakteurin beim Campusradio Mainz. Zudem schreibt sie gerne Kurzgeschichten. Zu ihren Hobbys gehören auch Lesen, Fotografieren, Musik hören, Konzertbesuche und die Beschäftigung mit der niederländischen Kultur, wenn man sie nicht gerade in ihrem Lieblingsland, den Niederlanden, findet. Außerdem moderiert sie bei Radio Rheinwelle alle vier Wochen samstags ihre eigene Musiksendung "Rheingehört". Seit April 2015 ist sie Autorin des Face2Face-Online-Magazins. Bei Face2Face schreibt sie am liebsten über Spannendes aus der Musikwelt und die niederländische Kulturszene. Darüber hinaus führt sie gerne Interviews mit interessanten Persönlichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.