Über Rebecca Bierbrauer

Jahrgang 1987. Sie ist in Wertheim am Main geboren, im schönen Odenwald aufgewachsen und seit 2009 wohnhaft in Mannheim. Das Bachelor-Studium der Germanistik sowie der Geschichtswissenschaft an der Uni Mannheim hat Rebecca Anfang 2013 erfolgreich abgeschlossen. Nach diversen Praktika bei Tageszeitungen und Magazinen – u. a. beim Mannheimer Morgen, der Rhein-Neckar-Zeitung und bei Espresso – ist die Geisteswissenschaftlerin derzeit in der Kundenbetreuung tätig. Das Schreiben braucht sie wie die Luft zum Atmen: Die Panorama-Rubrik bei Face2Face hat es ihr besonders angetan – hier kann sie ihrer Leidenschaft nachgehen und ihre Kreativität ausleben.

Immer auf der Flucht – Interview mit einem Flüchtlingsmädchen

Liliane ist 17 Jahre alt. Zusammen mit ihrer Mutter kam sie vor einem dreiviertel Jahr als Wirtschaftsflüchtling nach Deutschland. Wie der Zufall es will, trifft sie die deutsche 19-jährige Nina, die ebenfalls an einem Bahnhof in Deutschland auf einen Zug … Weiterlesen

Essen wie bei Freunden

Einkaufen, kochen, backen, putzen, Gäste bewirten und unterhalten UND den Spaß dabei nie verlieren – all das steht Unternehmensberaterin Betty und für ihre zwei Nichten Hanim und Can, deren Steckenpferd die Gastronomie ist, auf der Tagesordnung. Wie die drei zu … Weiterlesen

„Es gibt nichts, was es nicht gibt“ – Geschichten aus dem Polizeialltag

Sie fährt über rote Ampeln, wenn sie mal wieder gefragt ist und ist immer dann vor Ort, wenn es irgendwo Ärger gibt – und das Tag und Nacht: die Polizei. Doch welche Geschichten verbergen sich eigentlich hinter dem schrillen Duett … Weiterlesen

Sitzen, rösten, warten… und? Genießen! – Kaffeetradition aus Eritrea

(K)einen Kaffee zum Mitnehmen, bitte! In der Mittagspause schnell zu Starbucks einen Energieschub holen – den bekommt man meist in einem Pappbecher. Das schwarze Gold wird zwischen Tür und Angel getrunken, damit man im Schul-, Uni- oder Arbeitsalltag wach bleibt. … Weiterlesen

Hokuspokus oder Realität? – Interview mit einem Medium

Dinge vorhersehen, die niemand wissen kann, Gedanken übertragen oder mit den Toten sprechen – all diese „übernatürlichen“ Phänomene kennen wir größtenteils aus Fantasy-Romanen, Filmen oder dem Fernsehen. Tatsächlich? Existieren sie nur in unserer imaginierten Welt? Manuela Bokatola (48) ist davon … Weiterlesen

Weihnachten im Wandel – Wie erlebten wir das Fest als Kind, wie erleben wir es heute?

Christbaumschmücken, Geschenke auspacken, in die Kirche gehen, deftig Essen. All diese und viele weitere Traditionen gehören für einige Menschen zur Weihnachtszeit dazu. Die drei Mitglieder der Panorama-Redaktion haben sich für das Weihnachtsspecial Gedanken darüber gemacht, wie sie das Geschehen rund … Weiterlesen

Im siebten Babyhimmel – wie sich der Alltag durch den Nachwuchs ändert

Windeln wechseln, Fläschchen geben, zum Kinderarzt fahren oder die Kinder von Schule und KiTa abholen – all diese und viele weiteren Dinge beeinflussen den Alltag von Müttern und Vätern. Wie sich das Leben durch den Nachwuchs ändert und was Eltern … Weiterlesen

Traumjob Fotograf?

Ein Knips hier, ein Lächeln da – fertig ist das selbsterstellte Bewerbungsfoto. Heutzutage interessieren sich die Leute für Fotos aller Art. Jedes Smartphone besitzt eine Kamera, mit dem schnell und günstig tolle Bilder geschossen werden können. Sterben die professionellen Fotografen … Weiterlesen

Als Nutella und Smarties noch etwas Besonderes waren – Erinnerungen aus der Kindheit in der DDR

Heute baden wir in ihm, ohne dass es uns bewusst ist. Jedenfalls kommt es einem so vor, wenn man den Luxus von heute mit dem zu DDR-Zeiten vergleicht. Die 35-jährige Stefanie Abel ist in einer Zeit aufgewachsen, in der kaum … Weiterlesen

Schnitzeljagd 2.0 – Geocaching für Groß und Klein

Hat er seinen Schlüssel verloren oder ist ihm möglicherweise eine Kontaktlinse herausgefallen, weil er so suchend die Waldgegend abläuft? Das könnte man jedenfalls denken, wenn man dem 38-jährigen Sascha Günther beim sonntäglichen Waldspaziergang über den Weg läuft. Der Webdesigner und … Weiterlesen