Socken zu Weihnachten?

Dass Männer nicht unbedingt gerne einkaufen gehen, ist wohl bekannt. Wenn Man(n) ganz ehrlich ist, zeigt sich das bei den meisten auch im Kleiderschrank.Leider reden wir hier nicht nur über das Lieblingsshirt und die Lieblingsjeans, die bei jeder Gelegenheit von „dem Stuhl“ genommen und angezogen werden – auch der Kauf von neuer Unterwäsche und Socken fällt den meisten Männern schwerer als man vermuten mag.Da werden die guten schwarzen Tennissocken trotz dem vierten Loch noch in Gebrauch genommen und mit den Shorts kombiniert, auf denen das CK-Logo schon lange nicht mehr lesbar ist.

Kaufverhalten der Männer

Welcher Mann greift bei seinem halbjährigen Shopping-Trip zu neuer Unterwäsche, wenn er stattdessen eine neue Bluejeans, neue Sneaker, ein neues einfarbiges Shirt oder zur Abwechslung mal einen neuen Anzug für die Arbeit kauft? Durch die medienwirksame Vermarktung von halbnackten Männermodels auf sozialen Netzwerken hat sich zum Glück schon einiges an dieser Front getan. Doch im Vergleich zu den Frauen hinken wir Männer bei dem Thema immer noch sehr hinterher.Dabei genießt es doch auch jeder von uns, wenn eine Frau schön eingepackt ist. Wieso sollte es den Damen mit den Männern da nicht ebenso gehen? Das Thema Verpacken ist aber auch genau das, worum es hier gehen soll, denn wer nicht aktiv den Schritt geht sich neu einzukleiden, darf sich auch nicht ärgern, wenn er  mit den nötigen Utensilien beschenkt wird.

Die Lösung wird manchmal nicht richtig gedeutet

Wenn eure Frau, eure Eltern, eure Geschwister oder eure Freundin sich dazu entscheiden, euch neue Wäsche oder neue Socken zu schenken, solltet ihr das nicht als komplette Ratlosigkeit deuten. Wahrscheinlich ist es der vorsichtige Hinweis darauf, dass ihr zu den eingangs erwähnten Herren gehört. Probiert das Geschenk also lieber einmal an und schaut ob es gut aussieht und sich gemütlich anfühlt, bevor ihr es enttäuscht zur Seite legt. Nehmt das zuerst vielleicht eher ungeliebte Präsent doch als Anstoß, mal auf „dem Stuhl“ nachzusehen. Und? Ist da möglicherweise mal eine komplette Überholung der Wäschesammlung nötig? Und für alle unschlüssigen Schenker gilt: Scheut euch nicht beim Weihnachtsshopping in der Wäscheabteilung für Herren zuzuschlagen!

Der Nächste Beitrag am 05.01.2017 wird eine Vorraussage über die Mode des neuen Jahres geben.

 

Teile dies auf:
  •  
  •  
  •  
  •  

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Mode und verschlagwortet mit , , , , , , von Robert Obermaier. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Robert Obermaier

Jahrgang 1989. Er kommt aus dem beschaulichen Schifferstadt in der Pfalz. Er arbeitet bereits seit 2005 in der deutschen Versicherungswirtschaft in verschiedenen Firmen und Aufgabengebieten. Seit 2010 ist er bei der Heidelberger Lebensversicherungs AG tätig, wo er seit 2011 im Bereich der Maklerbetreuung eingesetzt wird. Erst kürzlich beendete er seine nebenberufliche Weiterbildung zum Versicherungsfachwirt, welche er durch ein berufsbegleitendes Studium im Bereich Wirtschaftspsychologie ergänzen möchte. In der Mode-Redaktion ist er für den Teilbereich der Männermode zuständig. Ihn reizt sowohl die Gleichmäßigkeit, mit der das Thema Mode unseren Alltag begleitet, als auch das fehlende Interesse vieler Männer zu diesem Thema. Die Vielfalt und die Masse an Inspirationen sind die Gründe weswegen er besonders gern für diese Rubrik schreibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.